Die gezeigten Bilder dienen nur Illustrationszwecken
Zum Drehen ziehen

Marine > Sportbereich

N60

  • Kompakt und kosteneffizient

  • Kurze Lastansprechzeit

  • Hohe Leistungsdichte mit minimalem Kraftstoffverbrauch

  • Serviceintervalle von bis zu 600 Std. (unter den besten in der Kategorie)

Die NEF-Serie ist die größte Motorenfamilie von FPT Industrial für Sport- und gewerbliche Marineanwendungen, bei der vier verschiedene Hubräume in einer mechanischen und einer elektronischen Version erhältlich sind.

NEF-Motoren der „gewerblichen Baureihe" zeichnen sich durch fortschrittliche mechanische Kraftstoffeinspritzungssysteme und elektronische Common Rail-Systeme aus und bieten neben einer hohen, konstanten Leistung und Drehmoment auch Zuverlässigkeit sowie niedrige Kraftstoff- und Wartungskosten. Es sind auch kielgekühlte Versionen erhältlich.

NEF-Motoren der „Sportbaureihe" verfügen über Diesel-Technologie auf dem neuesten Stand der Technik (Common Rail und elektronische Systeme, 4 Ventile/Zylinder) und bieten hohe Performance, Leichtigkeit und kompaktes Design – zusammen mit geringer Rauch-, Geräusch- und Vibrationsentwicklung. Sie sind für Kajütboote und Jachten bis 12 Meter Länge geeignet.

Die NEF-Serie wird in den Versionen Sport, Hochleistung, Leicht-, Mittel- und Schwerlast angeboten und lässt sich auf Anfrage kundenspezifisch konfigurieren. Optionen sind unter anderem elektronische Fernsteuerung, Überwachungssysteme und Einhaltung von internationalen Abgasnormen wie IMO MARPOL, EU-RCD, EU-IWV, USA-EPA Freizeit- und gewerbliche Boote und Zulassung für RINA-Antrieb.​​​​

ENTDECKEN SIE DIE MODELLE

Merkmale und vorteile

NEF-Motoren bieten eine hohe Ausgangsleistung und maximal verfügbares Drehmoment im niedrigen Drehzahlbereich. Die 6,7 Liter-„Sportversionen“liefern bis zu 419 kW (beste Performance im Branchenvergleich in ihrem Leistungsbereich).

Dank innovativer Technologien und Herstellungsverfahren sparen NEF-Motoren Kraftstoff ein, während maximale Leistung und Zuverlässigkeit gewährleistet sind.

Hoch entwickelte Diagnosegeräte ermöglichen eine leichtere Inspektion des Motors. Austauschintervalle für Öl und Filter von bis zu 600 Stunden minimieren Standzeiten. Zur Reduzierung von Wartung und Verlängerung der Lebenszeit des Motors verwenden mechanische und Common-Rail Motoren plateau-geläppte Zylinderwände und ölgekühlte Kolben.

Layout und spezielle Einstellungen sind auf Marineeinsatz hin orientiert. Die Kühlsysteme von Motor und Turbolader sind eigens für diesen Einsatz optimiert. Zur Erleichterung des Einbaus (und um Leckagen zu verhindern) wurden Ölkühler, Ölpumpe, Wasserpumpe und Kurbelgehäuseentlüftung in das Motordesign integriert.

Technische Aspekte

MAX POWER VALUE (kW)
MAX TORQUE VALUE (Nm)
MAX CONSUMPTION VALUE (L/h)

*Abmessungen können je nach Motoroptionen geändert werden
778 (mm*)1072 (mm*)
739 (mm*)

Die N60 Modelle

Bitte wählen Sie ein Motormodell aus, um mehr Details zu erfahren

ModellZylinderanordnung, AnsaugartHubraum
[litersKubikzoll]
EinspritzsystemA1 [kWPs@U/min]A2 [kWPs@U/min]B [kWPs@U/min]C [kWPs@U/min]
N60 3706L/TAA5,9360ECR272370@2800--@-243330@2800199270@2800
N60 4006L/TAA5,9360ECR294400@3000272370@3000243330@3000199270@3000
  • ModellN60 370
    Modell
    N60 370
    Zylinderanordnung, Ansaugart
    6L/TAA
    Hubraum
    [litersKubikzoll]
    5,9360
    Einspritzsystem
    ECR
    A1 [kWPs@U/min]
    272370@2800
    A2 [kWPs@U/min]
    --@-
    B [kWPs@U/min]
    243330@2800
    C [kWPs@U/min]
    199270@2800
  • ModellN60 400
    Modell
    N60 400
    Zylinderanordnung, Ansaugart
    6L/TAA
    Hubraum
    [litersKubikzoll]
    5,9360
    Einspritzsystem
    ECR
    A1 [kWPs@U/min]
    294400@3000
    A2 [kWPs@U/min]
    272370@3000
    B [kWPs@U/min]
    243330@3000
    C [kWPs@U/min]
    199270@3000
Legende
  • Anordnung
    L (in Übereinstimmung) V (90° "V"-Konfiguration)
  • Luftbehandlung
    TCA (Turbocharging mit Nachkühler) TC (Turbocharging) NA (Selbstansaugend)
  • Turbolader
    WG (Wastegate) VGT (Turbolader mit variabler Geometrie) TST (Zweistufiger Turbolader)
  • Einspritzsystem
    M (Mechanisch) ECR (Electronic Common Rail) EUI (Electronic Unit Injector) MPI (Multi Point Injection)
  • Abgassystem
    EGR (Exhaust Gas Recirculation) SCR (Selektive Katalytische Reduktion)

Zeitachse NEF-Motor

Ständige Weiterentwicklung