CURSOR 16

Landwirtschaft
18 Liter-Leistung in einem 13 Liter-Paket Branchenweit beste Leistung und Drehmomentdichte Extreme Robustheit und Zuverlässigkeit Maximale Produktivität bei niedrigen Betriebskosten

Die gezeigten Bilder dienen nur Illustrationszwecken
Zum Drehen ziehen

Beschreibung

Entwickelt für die anspruchsvollsten Schwerlastanforderungen, bietet die Cursor-Familie ein robustes Design für hochintensive Missionen in einer Vielzahl von Landwirtschafts- und Bauanwendungen von 175 bis 570 kW.

Die Cursor-Baureihe wurde im Jahre 1998 lanciert und kontinuierlichen Verbesserungen unterzogen, um mit den wachsenden Anforderungen der Kunden an Leistung und Effizienz Schritt zu halten, gleichzeitig aber den strengeren Emissionsvorschriften zu entsprechen und stets innovative technische Inhalte zu bieten. So z. B. Turbolader mit variabler Geometrie, Hochdruck-Common-Rail-Einspritzung, neue Materialien und bahnbrechende Nachbehandlungstechnologien.

Speziell für geländegängige Schwerlastfahrzeuge entwickelt, haben alle Cursor-Motoren eine 6-Zylinder-Architektur und eine AGR-freie Technologie. So garantieren sie eine optimale Motorleistung mit effizienter Verbrennung für effektive Leistung und niedrige Kühlungsanforderungen, unverändert von Stage IIIA bis Stage V, die smarte Synergien quer durch die Maschinenlayouts ermöglichen.

Außerdem entsprechen alle Motoren den Stage V-Vorschriften mit wartungsfreiem HI-eSCR2-System, der letzten Generation der langjährigen Erfahrung in der Nachbehandlungstechnologie von FPT, belegt durch mehr als 1 Million bisher verkaufte Systeme.

Der Wegfall eines Filterwechsels über den gesamten Lebenszyklus und 600 Stunden Ölwechselintervall minimieren die Betriebskosten.

Cursor-Motoren sind mit 4 verschiedenen Hubraum-Lösungen (8,7 / 11,1 / 12,9 / 15,9 Liter) verfügbar, die eine Vielzahl von Anwendungen abdecken und den anspruchsvollsten Anforderungen von Agrar-, Bau- und Industriemaschinen entsprechen (wie z. B. große Traktoren, Erntemaschinen, Radlader, Forstausrüstung).

Der als „Diesel des Jahres 2014“ gekürte Cursor 16 wurde 2014 als brandneuer Motor auf Grundlage des altbewährten Gelände- und Straßen-Erbes der Cursor-Familie herausgebracht. Ursprünglich wurde der Cursor 16 am rekordbrechenden Mähdrescher Combine Harvester eingesetzt; er ist der einzige 16 Liter-Motor auf dem Markt, der spezifisch für Industrieanwendungen entwickelt und validiert wurde und eine 18 Liter-Leistung in einem 13 Liter-Motorpaket liefert.

PRODUKTIVITÄT UND EFFIZIENZ

Eine Architektur ohne AGR, eine „Schwerlast“-Common Rail Einspritzung bis zu 2200 bar, kombiniert mit der Verwendung von Stahlkolben und einer von FPT entwickelten eingezogenen Brennraummulde, stellen eine optimale Verbrennung sicher

Der Wastegate (WG) Kugellager-Turbolader verbessert das dynamische Ansprechverhalten noch weiter und gewährleistet die beste Leistung in seiner Klasse (bis zu +10 % Leistungsdichte und Drehmomentdichte gegenüber dem Marktdurchschnitt)

Mit bis zu 570 kW Leistung liefert der Cursor 16 eine 18 Liter-Leistung in einem 13 Liter-Motorpaket, mit dem besten Leistungsgewicht (0,5 PS/kg).

Das HI-eSCR2-System erfordert keine geparkte Regeneration, wodurch ungeplante Stopps vermieden und die Verfügbarkeit maximiert werden.

WARTUNG

Das patentierte HI-eSCR2-System von FPT stellt eine wartungsfreie Lösung dar, welche niedrige Betriebskosten sicherstellt und die Betriebszeit des Fahrzeugs maximiert.

ZUVERLÄSSIGKEIT

Keine zusätzliche Komplexität dank AGR-freier Architektur für effektive Leistung

Ein hochfester Zylinderkopf aus CGI-Gusseisen und mehr als 20.000 Stunden Prüfstandversuche speziell für Offroad-Missionen machen den Cursor 16 zu einer starken und zuverlässigen Lösung

PRODUKTIVITÄT, PERFORMANCE, EFFIZIENZ

Eine Bauweise ohne EGR, eine „Schwerlast“-Common Rail Einspritzung bis zu 2.200 bar, kombiniert mit der Verwendung von Stahlkolben und einer von FPT Industrial entwickelten eingezogenen Brennraummulde, stellen eine optimale Verbrennung sicher. Der Wastegate (WG) Kugellager-Turbolader verbessert das dynamische Ansprechverhalten noch weiter und gewährleistet eine Spitzenleistung (bis zu +10 % Leistungsdichte und Drehmomentdichte gegenüber dem Marktdurchschnitt). Das HI-eSCR-System ist regenerationsfrei und gestattet Dauerbetrieb, wodurch ungeplante Stopps bei der täglichen Arbeit vermieden werden, insbesondere bei Arbeiten in geschlossenen Räumen. Dadurch verbessert sich wiederum die Betriebszeit.

WARTUNG

Dank eines Verzichts auf die Anwendung von DPF stellt das patentierte Hi-eSCR-System von FPT Industrial eine wartungsfreie Lösung dar., Dadurch werden niedrige Betriebskosten erzielt und die Betriebsdauer des Fahrzeugs maximiert.

ZUVERLÄSSIGKEIT

Das ATS-System ist ohne DPF und “regenerationsfrei”, um alle Risiken einer Verstopfung des Systems zu vermeiden, gewährleistet aber selbst in staubiger Umgebung einen sicheren Betrieb. Der brandneue Zylinderkopf aus verdichtetem Graphiteisen (CGI) gewährleistet höhere Widerstandskraft bei geringerem Gewicht und bietet zusammen mit der verstärkten Struktur des Motors Robustheit und Zuverlässigkeit unter allen Arbeitsbedingungen.

KOMPAKTES LAYOUT

Cursor 16 ist der kompakteste 16 Liter-Motor auf dem Markt (-7 % gegenüber dem Durchschnitt der Konkurrenz) und hinsichtlich des Verhältnisses von Leistung zu Gewicht branchenführend (+15 % gegenüber dem Durchschnitt der Konkurrenz mit 0,5 PS / kg).

MAX POWER VALUE (kW)
MAX TORQUE VALUE (Nm)
MAX CONSUMPTION VALUE (L/h)

*Abmessungen können je nach Motoroptionen geändert werden
1600 (mm*)2300 (mm*)
1105 (mm*)

Die Cursor 16 Modelle

2 ModelleModell
Filtern nach
Leistung
Emissionen
Regionen
Legende
  • Anordnung
    L (in Übereinstimmung)
    V (90° "V"-Konfiguration)
  • Luftbehandlung
    TCA (Turbocharging mit Nachkühler)
    TC (Turbocharging)
    NA (Selbstansaugend)
  • Turbolader
    WG (Wastegate)
    VGT (Turbolader mit variabler Geometrie)
    TST (Zweistufiger Turbolader)
  • Einspritzsystem
    M (Mechanisch)
    ECR (Electronic Common Rail)
    EUI (Electronic Unit Injector)
    MPI (Multi Point Injection)
  • Abgassystem
    EGR (Exhaust Gas Recirculation)
    SCR (Selektive Katalytische Reduktion)

Vergleichen