On_Road_new_canvas

F1C NG

Kleintransporter
Der einzige Erdgasmotor für leichte Nutzfahrzeuge und Minibusse
Reduzierte CO2-Emissionen im Vergleich zu einem Dieseläquivalent
Stöchiometrische Verbrennung mit Multipoint-Einspritzung für maximale Reduktion im Hinblick auf Kraftstoffverbrauch und Geräuschentwicklung im Vergleich zu Diesel
Bis zu -20 % (€/km) Kraftstoffeinsparung im Vergleich zu Diesel
Die gezeigten Bilder dienen nur Illustrationszwecken
Zum Drehen ziehen

Beschreibung

Die F1-Serie, speziell für leichte Nutzfahrzeuge entwickelt, ist das Ergebnis von über 40 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet. Die F1-Familie beinhaltet den F1C NG Motor (3,0L), den einzigen Erdgasmotor für leichte Nutzfahrzeuge und Minibusse, der eine unvergleichliche Nachhaltigkeit bietet und ohne jegliche Modifikation zu 100 % mit Biomethan kompatibel ist .

Erdgas, der umweltfreundlichste Kraftstoff für Verbrennungsmotoren, bietet signifikante Umweltvorteile. Es reduziert Schadstoffe fast vollständig, verbessert die Luftqualität, reduziert die CO2-Emissionen erheblich und dämmt die globale Erwärmung ein.

Der F1C NG Motor bietet einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringe Geräuschentwicklung im Vergleich zu Diesel dank der einzigartigen stöchiometrischen Verbrennung von FPT Industrial mit Multipoint-Einspritzung: Mit diesem Motor werden Kraftstoffkosteneinsparungen von bis zu 20 % im Vergleich zu einem Dieseläquivalent erzielt. Zudem verfügt er über ein erweitertes Ölwechselintervall von bis zu 40.000 km.

Wie alle F1-Motoren ist die NG-Version sowohl für den Quer- als auch für den Längseinbau verfügbar. Er kann auf Anfrage angepasst werden und ist für die Integration mit dem automatischen Hi-matic-Getriebe optimiert.

Abgeleitet von einem industriellen Dieselmotor, gewährleistet der F1C NG führende Langlebigkeit und Zuverlässigkeit dank der Lösung ohne Abgasrückführung (AGR), die auch einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und ein schnelleres Ansprechverhalten bietet.

Er entspricht der Euro VI Step E2 Norm mit einem einfachen Nachbehandlungssystem (Dreiwegekatalysator mit CPF und ohne AGR), was niedrigere CO2-, NOx- und Feinstaub-Emissionen im Vergleich zu äquivalenten Dieselmotoren garantiert.

Der F1C NG Motor bietet einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringe Geräuschentwicklung im Vergleich zu Diesel dank der einzigartigen stöchiometrischen Verbrennung von FPT Industrial mit Multipoint-Einspritzung: Mit diesem Motor werden Kraftstoffkosteneinsparungen von bis zu 20 % im Vergleich zu einem Dieseläquivalent erzielt. Zudem verfügt er über ein erweitertes Ölwechselintervall von bis zu 40.000 km.

Wie alle F1-Motoren ist die NG-Version sowohl für den Quer- als auch für den Längseinbau verfügbar. Er kann auf Anfrage angepasst werden und ist für die Integration mit dem automatischen Hi-matic-Getriebe optimiert.

Abgeleitet von einem industriellen Dieselmotor, gewährleistet der F1C NG führende Langlebigkeit und Zuverlässigkeit dank der Lösung ohne Abgasrückführung (AGR), die auch einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und ein schnelleres Ansprechverhalten bietet.

Er entspricht der Euro VI Step E2 Norm mit einem einfachen Nachbehandlungssystem (Dreiwegekatalysator mit CPF und ohne AGR), was niedrigere CO2-, NOx- und Feinstaub-Emissionen im Vergleich zu äquivalenten Dieselmotoren garantiert.

LEGENDE
Turbolader

e-VGT (Elektronischer Turbolader mit variabler Turbinengeometrie)
2stT (Zwei-Stufen-Turbolader)
WG (Turbolader mit fixer Geometrie mit WG-Ventil)

Einspritzsystem

EUI (Elektronisch gesteuerter Einheitsinjektor)
MPI (Mehrpunkteinspritzung)
ECR (Elektronisches Common Rail)

Abgassystem

ATS (Abgasnachbehandlungssystem)
CCDPF (Close Coupled-Dieselpartikelfilter)
CUC (Clean-Up-Katalysator)
DOC (Dieseloxidationskatalysator)
SCR (Selektive katalytische Reduktion)
DPF (Dieselpartikelfilter mit passiver Regeneration)
AGR (Externe Abgasrückführung)
HPEGR (Extern gekühlte Hochdruck-AGR)


Turbolader

e-VGT (Elektronischer Turbolader mit variabler Turbinengeometrie)
2stT (Zwei-Stufen-Turbolader)
WG (Turbolader mit fixer Geometrie mit WG-Ventil)

Einspritzsystem

EUI (Elektronisch gesteuerter Einheitsinjektor)
MPI (Mehrpunkteinspritzung)
ECR (Elektronisches Common Rail)

Abgassystem

ATS (Abgasnachbehandlungssystem)
CCDPF (Close Coupled-Dieselpartikelfilter)
CUC (Clean-Up-Katalysator)
DOC (Dieseloxidationskatalysator)
SCR (Selektive katalytische Reduktion)
DPF (Dieselpartikelfilter mit passiver Regeneration)
AGR (Externe Abgasrückführung)
HPEGR (Extern gekühlte Hochdruck-AGR)