AUF ENTDECKUNG DES WERKS IN PREGNANA

In diesem Jahr kommen Tausende von Motoren vom FPT Industrial-Werk in Pregnana Milanese. Das Werk ist eines der größten in Norditalien, nicht nur wegen der Menge der produzierten Einheiten, sondern auch wegen des „maßgeschneiderten" Ansatzes: So wird jeder Motor an die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Kunden angepasst. Die Arbeiter in Pregnana kümmern sich vor allem um die Personalisierung der Antriebsstränge, mit besonderem Augenmerk auf jene für die Marineanwendungen und für die Energieerzeugung.

​​

Hier arbeiten 116 Arbeiter und 31 Angestellte, unter der Leitung von Sara Bonacci, der ersten weiblichen Führungspersönlichkeit der CNH Industrial Group. Zur Zeit ihrer Ankunft – vor ein paar Monaten – hat auch der Prozess der Annahme des World Class Manufacturing begonnen: Ein herausfordernder Prüfstand für einen Standort mit den Eigenschaften von Pregnana, der eine begrenzte Produktion und eine sehr breite Produktpalette aufweist (es wird an Motoren zwischen 85 und 850 PS gearbeitet, die in den verschiedenen Standorten des Unternehmens, von Turin über Foggia bis Bourbon-Lancy konstruiert werden), welche für die unterschiedlichsten Anwendungen bestimmt sind. Jede Anpassung erfolgt durch einen oder zwei Arbeiter, die alle Schritte von Anfang bis Ende durchführen.


Das Durchschnittsalter der Mitarbeiter in Pregnana ist 51 Jahre, die Erfahrung ist groß, und doch bringt die Umsetzung von WCM spürbare Verbesserungen. In der Vergangenheit mussten die Mitarbeiter zum Beispiel die Materialien suchen, die sie benötigten, oder die Staplerfahrer um Nachschub bitten; jetzt kommt alles auf Spezialrollen an ihre Arbeitsplätze. Die Fabrik ist heute mehr ein Atelier, als eine Industrieanlage, dank dem WCM-System, das Sauberkeit und Komfort der Räume für die Arbeiter in den Vordergrund stellt.