ANNALISA STUPENENGO SPRICHT MIT DEN INGENIEUREN VON MORGEN AM POLYTECHNIKUM TURIN ÜBER DIE ZUKUNFT DER MOBILITÄT

Eine voll besetzte Aula Magna am Polytechnikum Turin begrüßte FPT Industrial Brand President Annalisa Stupenengo. Der Raum war voll von Studenten, sowohl im Publikum als auch auf der Bühne, Stupenengo ist selbst Absolventin des Polytechnikums. Die Veranstaltung war Teil der vom Polytechnikum organisierten Veranstaltungsreihe "Top Experiences" mit dem Ziel, Studenten und Top-Manager, Unternehmer und Innovatoren zusammenzubringen, damit sie zuhören und deren Erfahrungen und Zeugnisse kennenlernen können.

Stupenengo diskutierte die Vision von FPT Industrial, wobei sie sich auf die Herausforderungen konzentrierte, vor denen das Unternehmen täglich steht. Eines der Hauptthemen war natürlich die Anstrengung, die FPT Industrial unternimmt, um eine nachhaltigere Mobilität zu erreichen. Deshalb betonte sie die Rolle von FPT Industrial im Bereich der Erdgastechnologien, in dem FPT Industrial seit über 20 Jahren tätig ist. Dieses große Know-how führte zur Entstehung von großen Motoren wie dem Cursor 9 NG und zuletzt dem Cursor 13 Natural Gas, dem leistungsstärksten 100%igen Erdgasmotor, der heute auf dem Markt erhältlich ist. Diese Motoren bringen weitere Vorteile, wie die Reduzierung von Schadstoffen, mit einer Reduzierung der CO2-Emissionen nahe Null beim Einsatz von Biomethan. Diese Technologie ist eine wirtschaftliche und sofort einsatzbereite Lösung, die jeder nutzen kann, während andere Formen der nachhaltigen Mobilität entwickelt werden. So ist die Hybridtechnologie, die FPT Industrial bereits implementiert hat, eine wertvolle Lösung, die den Zugang zu den in vielen Städten immer häufiger vorkommenden Null-Emissions-Bereichen ermöglicht.

Die Studenten zeigten sich sehr aufmerksam und interessiert an einem Gebiet, das sie bereits während ihres Studiums studieren und stellten viele Fragen über die Branche und den erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt.